Skip to Main Content »

Die beste Pflege für mein bestes Stück

Liebe Wild & Domestic Freunde,

die meisten meiner Pflegetipps sind eigene Erfahrungswerte, Richtlinien von Herstellern und Fachwissen. Behandeln Sie Ihre Lieblinge behutsam und pfleglich und denken Sie daran, dass meine Tipps nicht allgemeinverbindlich sein können. Die perfekte Pflege für Ihr Lieblingsstück sollte sich nach dem Material, dem von Ihnen gewählten Standort und Umwelteinflüssen richten. Wir übernehmen keine Haftung für unsachgemäße Reinigung, Überdosierung von Pflegemitteln und falsche Handhabung. Wir wünschen Ihnen viel Freude und langanhaltende Liebe zu Ihrem Tierobjekt!

Acryl

Zum Reinigen Ihrer Acrylprodukte eignet sich am besten ein einfacher milder Allzweckreiniger oder Geschirrspülmittel, warmes Wasser und ein weicher Lappen. Anschließend sanft trocken reiben, ebenfalls mit einem weichen Tuch. Acryl darf auf keinen Fall mit Reinigungsflüssigkeiten wie Alkohol, Azeton, Benzol, Tetrachlorkohlenstoff, Scheuerpulver und kratzigen Schwämmchen in Berührung kommen. Leichte Kratzer lassen sich mit einer speziellen Poliercreme entfernen. Falls Sie Acrylschmuck tragen, Vorsicht mit Parfum und Haarspray! Diese Flecken bekommen Sie nicht mehr heraus. Legen Sie Ihren Schmuck erst zum Schluss an.

Biskuitporzellan

Stauben Sie Ihre Dekorationsgegenstände aus Biskuitporzellan regelmäßig ab. Hierfür eignet sich besonders gut ein Pinsel oder ein Mikrofasertuch. Achten Sie darauf, dass diese Reinigungsutensilien nur zum Reinigen von Biskuitporzellan verwendet werden. Bei leichter Verschmutzung können Sie den Gegenstand in lauwarmem Wasser mit etwas Schmierseife abbürsten. Bei hartnäckiger Verschmutzung behandeln Sie Ihren Gegenstand mit Scheuerpulver, z. B. Ata und handelsüblichen Spülschwämmchen z. B. Glitzi oder Scotch Brite. Biskuitporzellan ist außerdem spülmaschinenfest, sofern Ihre Spülmaschine vibrationsfrei ist und das Porzellan vorsichtig einsortiert wird.

Glas

Auch wenn Glas die aggressiven Salze und die hohen Temperaturen in einer Spülmaschine aushält, raten wir Ihnen von dieser Pflege ab. In der Spülmaschine werden Glasbestandteile auf Dauer aus dem Glas ausgewaschen, so dass die Oberfläche des Glases erblindet. Ihr Glasobjekt wird matt und trüb. Wir empfehlen generell, Gläser und Glasobjekte von Hand zu spülen. Zum Abtropfen stellen Sie das Glasobjekt auf ein sauberes Geschirrtuch. Zum behutsamen Abtrocknen verwenden Sie ein sauberes und fusselfreies Geschirrtuch. Bitte verwenden Sie nur hochwertiges Spülmittel wie z. B. Pril, selbsttrocknend. Die Spültemperatur für Glas sollte unter 50° C liegen.

Kunststoff

Die Pflege von Kunststoffgegenständen ist unkompliziert. In den meisten Fällen reicht warmes Wasser mit einem milden Reinigungsmittel und die Verschmutzungen lassen sich problemlos entfernen. Bei einer stärkeren Verschmutzung verwenden Sie einfach einen speziellen Kunststoffreiniger. Achtung: Für Kunststoff auf keinen Fall Scheuerpulver und kratzige Schwämmchen verwenden.

Stahl

Unsere ausgesuchten Tierobjekte aus Stahl bedürfen keiner besonderen Pflege. Stauben Sie Ihre Stahlprodukte regelmäßig mit einem sauberen, trockenen und weichen Mikrofasertuch ab. Unbehandelter Stahl weist unterschiedliche Bearbeitungsspuren auf, altert, oxidiert, verändert im Laufe der Jahre seine Farbe und kann rosten. Dies ist so gewollt und keineswegs ein Qualitätsmangel.

Textilien

Auch die Pflege von Textilien erfordert unsere Aufmerksamkeit, denn mit der richtigen Pflege erhalten Sie den Wert der Textilie und vermeiden eine Schädigung. Die von uns angebotenen Textilprodukte besitzen alle ein Etikett mit Pflegehinweisen und Pflegesymbolen vom Hersteller. Bitte richten Sie sich nach der vom Hersteller empfohlenen Art der Behandlung, wenn es um das Waschen, Reinigen, Trocknen und Glätten Ihrer Textilien geht. Dadurch werden Sie sehr lange Freude an Ihren Textilprodukten haben.

Zinn

Zinn ist eine Metalllegierung, die vor allem aus Zinn besteht, welches mit kleinen Mengen Kupfer, Blei, Wismut oder Antimon gemischt ist. Zinn hat anfänglich einen Grauton. Wenn das Metall altert, oxidiert es und wird dunkler. Diese Farbveränderung nennt man Patina. Die Patina sollte auf dem Produkt bleiben, sie dient als Schutzschicht und steigert den Wert des Zinnobjektes. Das meiste moderne Zinn wird mit anderen Stoffen, nicht Blei, gemischt, wodurch sich die Farbe weniger stark verändert. Bitte beachten Sie, dass Zinngegenstände niemals in die Spülmaschine dürfen. Stauben Sie Ihre Dekorationsgegenstände aus Zinn regelmäßig mit einem sauberen, trockenen und weichem Tuch ab. Ist ein Zinnobjekt stark verschmutzt, waschen Sie es mit warmen Wasser und milder Haushaltsseife und achten Sie darauf, dass Sie den Gegenstand gründlich mit einem sauberen Tuch abtrocknen. Bei poliertem Zinn benutzen Sie bitte ausschließlich ein spezielles Reinigungsproduk für Zinn. Unsere Zinnprodukte sind lebensmittelecht.